"Rote Karte gegen Diskriminierung, Rassismus und Antisemitismus"


Rote Karte

---

Aktuelles

Seminarwochenende "Europa in der Krise - Rechtspopulismus und das Ende der EU?"
Vom 30. September bis zum 2. Oktober findet in der Jugendherberge Nideggen unser nächstes Seminarwochenende statt.

Dabei geht es diesmal um rechtspopulistische Bewegungen in Europa. Wir werden uns anschauen, was genau mit "Rechtspopulismus" gemeint ist, welche Parteien und Bewegungen es in Europa gibt und welche Inhalte diese vertreten.
Nähere Informationen zum Seminar findet ihr auf unserem Flyer.

Ihr wollt teilnehmen? Dann füllt bitte das Anmeldeformular aus schickt es uns per Post, Fax oder als Scan per E-Mail.

Ihr habt noch Fragen zum Seminar? Dann schreibt uns einfach eine E-Mail und wir helfen euch gerne weiter.

---


Im Rahmen unseres Projekt wollen wir Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben, sich mit den Themen Diskriminierung, Rassismus und Antisemitismus zu beschäftigen und gemeinsam in Aktion zu treten.

Das Projekt wird uns durch eine große Anzahl von Spenderinnen und Spendern ermöglicht

Wir bieten abwechslungsreiche Seminare, Workshops und Events.

Die Seminare sind natürlich kostenfrei und für alle Schülerinnen und Schüler offen.

Alle Infos zu den Seminaren und Events auf Facebook.

Gerne kannst du uns auch anrufen oder uns eine E-Mail schicken.
Hier kannst du dich zu den Seminaren anmelden.





---
Liebe Mitglieder und Freunde der Kölnischen Gesellschaft,

im vergangenen Jahr war die Planung, Gestaltung und Durchführung des Projekts „Rote Karte gegen Diskriminierung, Rassismus und Antisemitismus“ ein herausragendes Ereignis für die Kölnische Gesellschaft. Dank Ihrer Spenden und der Unterstützung durch die Spendenverdoppelungsaktion der Bethe-Stiftung konnten sich Jugendliche auf vielfältige Art und Weise  mit den Anliegen der Kölnischen Gesellschaft  auseinandersetzen und mit in unsere Arbeit eingebunden werden.
Bethe-Stiftung
Insbesondere wegen der sich verschärfenden Problematik hinsichtlich der Verbreitung rassistischer und antisemitischer Einstellungen in weiten Teilen der Gesellschaft möchten wir das Projekt 2014/2015 weiter ausbauen und unsere Aktivitäten hierzun langfristig und kontinuierlich etablieren.

Durch Ihre Spenden und die großzügige Unterstützung der Bethe-Stiftung werde wir unsere Arbeit weiter fortsetzen können. Insgesamt ist es uns gelungen, 29.447,24 Euro einzuwerben. Die Bethe-Stiftung verdoppelt jede Spende bis zu einer Höhe von 3.000 Euro. Damit stehen uns zur Fortführung des Projekts 56.794,48 Euro zur Verfügung.

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Spendern bedanken!

Gefördert von:
Spenderwall




Unterstützen Sie unsere Arbeit durch Ihre Spende.

Kölnische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit e.V.
IBAN: DE 07 3705 0198 0023 3322 81
BIC: COLSDE33XXX



Aktuelle Veranstaltungen



Die Kölnische Gesellschaft ist anerkannter Bildungsträger der