Preis 2014

Der Giesberts-Lewin-Preis 2014 wurde am 10. Dezember 2014 an Esther Bejarano, eine der letzten Überlebenden des Mädchenorchester von Auschwitz, ihren Sohn Joram Bejarano und die Kölner Hip-Hop-Gruppe Microphone Mafia, bestehend aus Kutlu Yurtseven und Rosarion Pennino, verliehen. Zusammen arbeiten sie mit ihrem gemeinsamen Musikprojekt seit Jahren mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen für Toleranz und Solidarität.

Laudation Prof. Dr. Jürgen Wilhelm

Bericht über die Veranstaltung von Roland Kaufhold und Stefan Hößl

Auszug aus der Biografie von Esther Bejerano

 

 


Unterstützen Sie unsere Arbeit durch Ihre Spende.

Kölnische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit e.V.
IBAN: DE 07 3705 0198 0023 3322 81
BIC: COLSDE33XXX



Aktuelle Veranstaltungen



Die Kölnische Gesellschaft ist anerkannter Bildungsträger der