Preisträgerin 2011 - Beate Klarsfeld


Strafverfolgung und mehrfache Inhaftierung schreckten sie nicht: Unbeirrbar kämpfte Beate Klarsfeld gegen die internationale Vertuschung von Naziverbrechen, gegen Rassismus und Antisemitismus. Jetzt wird die 72-jährige ausgezeichnet mit dem Giesberts-Lewin-Preis der Kölnischen Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit.

Hier finden Sie die Presseeinladung, den Flyer, die Laudatio und die Dankesrede.

Presseeinladung

Flyer

Laudatio

Dankesrede


Unterstützen Sie unsere Arbeit durch Ihre Spende.

Kölnische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit e.V.
IBAN: DE 07 3705 0198 0023 3322 81
BIC: COLSDE33XXX



Aktuelle Veranstaltungen



Die Kölnische Gesellschaft ist anerkannter Bildungsträger der