1958 Gründung der Kölnischen Gesellschaft

Am 15. Juli 1958 fand im Isabellensaal des Gürzenich die Gründungsfeier der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Köln statt. Sie entstand nach dem Vorbild anderer Gesellschaften großer Städte und wurde auf Initiative Kölner Bürger und von Vertretern der beiden großen christlichen Konfessionen gegründet. Erster Vorsitzender wurde der frühere Kölner Oberbürgermeister Dr. Hermann Pünder. Die Gesellschaft entwickelte sich in den folgenden Jahrzehnten zur mitgliederstärksten in Deutschland.

Kölner Dom Kölner Synagoge

Unterstützen Sie unsere Arbeit durch Ihre Spende.

Kölnische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit e.V.
IBAN: DE 07 3705 0198 0023 3322 81
BIC: COLSDE33XXX



Aktuelle Veranstaltungen



Die Kölnische Gesellschaft ist anerkannter Bildungsträger der