Jüdisches Leben - Jüdische Bräuche

Die Woche als Zeiteinheit ist eine Erfindung der frühen Hebräer.

Neben vielen jüdischen Bräuchen nimmt der Sabbat eine hohe Stellung im Leben der Menschen jüdischen Glaubens ein. Er steht für den siebten Tag der Woche als von G’tt gebotenem geheiligtem Ruhetag. An diesem Tag soll der Mensch die Früchte seines Tuns genießen. Arbeit ist nicht erlaubt. Der Sabbat beginnt am Freitag mit Sonnenuntergang und endet am Samstag bei Anbruch der Dunkelheit.
Bar Mitzwah ist die Aufnahme des jungen Mannes mit 13 Jahren in die jüdische Gemeinde mit allen Rechten und Pflichten, Bath Mitzwah entsprechend die der jungen Frau bereits ab 12 Jahren.

Buchtipp:

Israel M. Lau: "Wie Juden leben. Glaube, Alltag, Feste"; Gütersloh

Webtipps:

Hagalil - Informationsportal über Israel und das jüdische Leben
Synagogengemeinde Köln

Jüdischer Bäcker Junge Menschen feiern Chanukka

Unterstützen Sie unsere Arbeit durch Ihre Spende.

Kölnische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit e.V.
IBAN: DE 07 3705 0198 0023 3322 81
BIC: COLSDE33XXX



Aktuelle Veranstaltungen



Die Kölnische Gesellschaft ist anerkannter Bildungsträger der